Implosionsklappe IK250

Bild: Kutzner + Weber GmbH, Maisach

Effektiver Schutz der Abgasanlage bei Druck-schwankungen

Vorbeugen statt reparieren – dieses Motto gilt beim Einsatz der Implosionsklappe IK250 von Kutzner + Weber. Das Bauteil wird in die Verbindungsleitung der Abgasstrecke montiert und wirkt dort den Folgen großer Druckschwankungen entgegen. Als empfehlenswert gilt die Implosionsklappe für Anlagen mit mehr als 300 kW Leistung und/oder einer wirksamen Schornsteinhöhe von über 20 m. Sowohl im Über- als auch im Unterdruck betriebene Feuerstätten können ausgerüstet werden, unabhängig vom verwendeten Brennstoff.

Auf eine jähe Druckerhöhung, z. B. durch eine Verpuffung oder eine unkontrollierte Abschaltung des Kessels, folgt schlimmstenfalls eine starke Druckminderung. Eine solch abrupte Veränderung der Strömungsgeschwindigkeit kann die Abgasanlage nur bedingt kompensieren. Die Folge dieses Strömungsabrisses: Die Abgasanlage implodiert, es entstehen massive Verformungen an der Anlage selbst und womöglich im Heizkessel.

Die Implosionsklappe IK250 beugt diesen Schäden vor, indem sie durch sofortiges Öffnen Luft in die Abgasstrecke nachströmen lässt. Dies geschieht mit Hilfe der Abdeckklappe, die im Innern des Bauteils sitzt und von einer Feder gehalten wird. Ist die Druckschwankung ausgeglichen und arbeitet der Heizkessel wieder normal, schließt die Klappe selbsttätig. Es kann an dieser Stelle kein Abgas austreten.

Die Montage des Bauteils erfolgt laut Kutzner + Weber abhängig von der Anschlussmöglichkeit senkrecht oder waagrecht. Dazu wird bauseits ein T-Stück in die Verbindungsleitung eingesetzt. Je nach Durchmesser der Abgasanlage ist eine maßliche Anpassung erforderlich. Die Abmessungen des Elements werden mit 500 x 500 x 600 mm (LxBxH) angegeben. Bei sehr großen Anlagen sind zur Sicherheit mehrere Implosionsklappen zu montieren. Weitere Informationen liefert die Homepage von Kutzner + Weber.

Die Implosionsklappe IK250 schützt größere Abgasanlagen vor den Folgen heftiger Druckschwankungen.

Weitere Informationen zur Feinstaubabscheidung lassen sich auf der Kutzner + Weber-Website abrufen.

Bild: Kutzner + Weber GmbH, Maisach

Kutzner + Weber GmbH
Frauenstraße 32
82216 Maisach
Telefon: ++49 (08141) 957 – 0
Fax: ++49 (08141) 957 – 500
E-Mail: info @ kutzner-weber.de
Internet: www.kutzner-weber.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy