Alles neu macht der Mai

Foto Danfoss: Im Sommer an den Winter denken: mit dem Einbau eines Eco Living Thermostatfühlers von Danfoss effizient die Heizkosten senken. PD-Foto: Danfoss

Thermostattausch lohnt sich

Jetzt – im Frühling und Sommer – ist der ideale Zeitpunkt, die Heizungsanlage zu warten. Es lohnt sich, auf ein einwandfrei funktionierendes System zu achten, denn Heizkosten machen immerhin mehr als zwei Drittel des gesamten Energieverbrauchs eines Hauses aus und eine schlecht laufende Heizung ist eine wahre Geldvernichtungsmaschine. Maßnahmen, wie ein hydraulischer Abgleich der Anlage oder ein Thermostatwechsel zahlen sich auf lange Sicht hin aus.

Ein Großteil der Heizungsanlagen arbeitet in Deutschland nicht energieeffizient. Hierzulande sind rund 300 Millionen Heizkörper installiert, davon immer noch ca. 40 Millionen ohne Thermostat. Die Verbraucher schrecken oft wegen der Kosten vor einem Neueinbau von Thermostaten oder einer Nachrüstung mit modernen Geräten zurück. Zu Unrecht, denn hier handelt es sich um eine überschaubare Investition, die sich sehr schnell bezahlt macht.

Der Wärme- und Kältetechnik-Spezialist Danfoss bietet besonders effiziente Thermostate an. Äußerst energiesparend sind sie dank ihrer voreinstellbaren Ventilgehäuse, durch die jeder Heizkörper mit der gerade erforderlichen, idealen Heizwassermenge versorgt wird. In Kombination mit dem gasgefüllten Fühlerelement RA 2000, das sehr schnell auf eine geänderte Raumtemperatur reagiert, wird die Wärmezufuhr besonders präzise geregelt. Steigt die Raumtemperatur über den gewünschten Wert, etwa durch Sonneneinstrahlung oder die Wärme von Plasmafernsehern, wird der Heizwasserzufluss gedrosselt. RA 2000 ist nach dem TELL-Energiesiegel mit Bestnote A als höchster erreichbarer Bewertung in puncto Effizienz klassifiziert.

Absolut ‚High-End‘ ist der programmierbare, elektronische Living Eco Thermostatfühler von Danfoss. Er ist auch mit vorinstallierten Programmen ausgestattet, die sich einfach per Knopfdruck einstellen lassen. Für Berufstätige bestens geeignet ist zum Beispiel das Programm P2, mit dem die Temperaturen nachts und unter der Woche auch tagsüber automatisch abgesenkt werden. Zusätzliche Funktionen wie die Abwesenheitsfunktion und die Fensteröffnungserkennung, bei der die Beheizung des Raums für einen bestimmten Zeitraum unterbrochen wird, sobald beim Lüften ein deutlicher Temperaturabfall festgestellt wird, sparen zusätzlich Energie. Ein Thermostattausch steigert also die Effizienz einer Heizanlage, senkt die Heizkosten und rechnet sich schon nach ein bis drei Jahren.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.waerme.danfoss.com

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy