Fast 17.000 Modernisierungen angestoßen

Hausbesitzer, die sich für eine neue Öl-Brennwertheizung entscheiden, können sich jetzt einen Energiesparzuschuss von rund 1.200 Euro sichern. Möglich macht das die Aktion „Deutschland macht Plus“, die vom Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) gemeinsam mit zahlreichen Partnern durchgeführt wird.

IWO-Aktion „Deutschland macht Plus!“ kurbelt Geschäft an

Nahezu 17.000 Modernisierungen auf Öl-Brennwerttechnik mit einem Investitionsvolumen von rund 170 Millionen Euro – diese Bilanz zieht das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) vier Jahre nach dem erstmaligen Start der bundesweiten Modernisierungsaktion „Deutschland macht Plus!“.

„Die Zahlen zeigen, wie viel sich mit attraktiven Förderanreizen erreichen lässt“, erklärt IWO-Geschäftsführer Adrian Willig. Die Heizungserneuerungen seien entweder durch Geldprämien oder Heizölgutscheine für Modernisierer direkt gefördert oder durch Werbekostenzuschüsse für das Handwerk angereizt worden. „Einfache Förderprogramme und stetige Information der Verbraucher über die Vorteile der Heizungsmodernisierung stärken nachweislich den Heizgeräteabsatz. So leistet die branchenübergreifende Aktion ‚Deutschland macht Plus!‘ einen Beitrag zur Effizienzsteigerung im Gebäudebereich und für den Klimaschutz“, so Willig.

IWO-Geschäftsführer Adrian Willig. Foto: IWO
IWO-Geschäftsführer Adrian Willig. Foto: IWO

Aktuelle Kampagne läuft noch bis Jahresende

„Deutschland macht Plus!“ wurde im Sommer 2011 von IWO zusammen mit führenden Heizgeräteherstellern und dem Mineralölhandel als bundesweite Modernisierungsaktion für effizientes Heizen mit Öl und die Kombination mit erneuerbaren Energien ins Leben gerufen.

Die aktuelle Kampagne ermöglicht es Hausbesitzern noch bis zum 31. Dezember 2015, sich beim Einbau einer neuen Öl-Brennwertheizung einen Kostenzuschuss von rund 1.200 Euro zu sichern. Die Summe setzt sich aus einer speziellen Aktionsprämie der teilnehmenden Hersteller und Mineralölhändler sowie staatlichen Fördergeldern zusammen. Ein spezieller Fördermittelservice unterstützt Kunden, einfach und schnell die notwendigen Anträge für eine optimale Förderung zu stellen, wie zum Beispiel einen Investitionskostenzuschuss bei der KfW-Bank. Die Beratung zu den Energiesparmaßnahmen und deren technische Realisierung liegen beim Fachhandwerk. Beteiligen kann sich dabei jeder Heizungsbauer. Eine spezielle Registrierung ist nicht vonnöten. Durch die Aktion sollen auch kleine und mittelständische Unternehmen gestärkt werden.

Neue Rundfunk-Spots

Beworben wird „Deutschland macht Plus!“ auch im kommenden Herbst wieder mit aufmerksamkeitsstarken Radiospots in den zielgruppennahen ARD-Sendern. Hinzu kommen Marketingmaßnahmen und Pressearbeit. Zentrale Informationsplattform für Fachleute und Verbraucher ist die Website www.deutschland-macht-plus.de.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy