Außergewöhnliche Produktvielfalt im Bereich Regelung und Steuerung

Mit der Cloud-basierten Steuerung RMI werden Anlagen einfach und komfortabel aus der Ferne überwacht und geregelt. Abbildung: Mitsubishi Electric

– Besondere Bandbreite erlaubt bedarfsgerechte und individuelle Auswahl
– Touch-Controller mit außergewöhnlichen Konfigurationsoptionen
– Neue RMI Version ermöglicht einfache Systemüberwachung

Nürnberg / Ratingen, 16. Oktober 2018 – Bei seiner Regel- und Steuerungstechnik setzt Mitsubishi Electric neben Funktionalität und Qualität vor allem auf Komfort und einfache Handhabung. Das hat der Hersteller auf der Chillventa in Nürnberg überzeugend gezeigt. So wurde unter anderem das Cloud-basierte Steuerungssystem Remote Monitoring Interface (RMI) weiter entwickelt. „Mit der neuen Version können unsere Kunden ihre Anlagen noch einfacher, schneller sowie komfortabler aus der Ferne überwachen und steuern“, beschreibt Michael Lechte, Leiter Produktmarketing Living Environment Systems bei Mitsubishi Electric.

Drei verschiedene Produktausführungen bieten nutzerspezifische Optionen und Steuerungsmöglichkeiten. Während die Variante „Smart“ für Endkunden und Anlagenbetreiber grundlegende Einstellungen erlaubt, können in der Version „Advanced“ für Anlagenbetreiber oder Gebäudemanager auch Fehlermeldungen per Mail oder SMS versendet oder monatliche Anlagenreports erstellt werden. In der Ausführung „Multi Tenant“ können ferner zusätzliche, untergeordnete Zugänge eingerichtet werden, beispielsweise um einzelnen Mietern eine individuelle Bedienung zu ermöglichen.

Neben einer Listen- kann eine zusätzliche Kartenansicht gewählt werden, die eine einfache Navigation bei einer Vielzahl von Standorten erlaubt und über eine Farb-Indikation der Standortmarken eine Übersicht über die jeweiligen Zustände bietet. Das standortbezogene Start-Dashboard zeigt alle wichtigen Anlagenparameter an. Unter anderem werden dort Außentemperaturen, Energiemessungen und weitere wichtige Leistungs- sowie Anlagenindikatoren dargestellt. „Mit dem Dashboard sieht der Nutzer auf den ersten Blick, ob alles einwandfrei funktioniert und – bei VRF-Systemen – wie hoch der Energieverbrauch ist. So kann er bei Bedarf sofort reagieren und den Anlagenbetrieb durch Anpassungen optimieren“, erläutert Lechte.

Die MELCloud ist ein weiteres Cloudsystem und ein kostenfreies Endkundenportal. Hausbesitzer können ihre Mitsubishi Electric Anlage darüber bequem per App steuern. In der neuen Version ist auch die Einbindung von Lüftungsgeräten möglich. „So können Nutzer ihre Klima-, Heizungs- und Lüftungstechnik über ein einziges Profil steuern. Dabei ist sowohl die Anzahl der Geräte als auch die Standortzahl unbegrenzt“, erklärt Lechte. Der zentrale Zugriff auf mehrere Standorte bzw. Anlagen macht die Anwendung außerdem für den Retail-Sektor interessant. Zeitprogramme, die z. B. an die Öffnungszeiten der Shops angepasst werden können, ermöglichen einen Ressourcen schonenden Betrieb. Und die Möglichkeit, über Gast-Zugänge weiteren Nutzern – auf Wunsch eingeschränkten – Zugriff zu geben, erlaubt beispielsweise Fachhandwerkern die Fernwartung und Fehlerdiagnose oder Filialleitern situationsbedingte Anpassungen. Bei fehlendem WLAN kann die Einbindung der Geräte in die MELCloud im Übrigen über LTE-Router erfolgen.

Ein Beispiel für die innovativen Lösungen des Unternehmens ist die Fernbedienung PAR-CT01. Das Bediengerät ist ein technisches Multitalent mit einem Vollfarb-Display, das individuell personalisierbar ist. So kann beispielsweise in der Bluetooth-Version das eigene Firmen- oder Markenlogo eingefügt und die Bedienoberfläche mit einer Palette von 180 Farben optisch auf das Corporate Design des jeweiligen Kunden maßgeschneidert angepasst werden. „Wir sind der einzige Hersteller, dessen eigene Fernbedienung eine Personalisierung in solchem Umfang ermöglicht“, so Lechte. „Vor allem für Nutzer von hochwertigen Bürogebäuden oder Hoteliers bieten sich dadurch neue Perspektiven in der Anwendung sowie optischen Gestaltung der Steuerungstechnik.“ Zudem kann die PAR-CT01 über Bluetooth mit dem Handy konfiguriert und bedient werden. Die zugehörigen Apps sind kostenfrei für Android und Apple verfügbar.

Zum umfangreichen Angebot des Unternehmens gehören darüber hinaus weitere Fernbedienungen, Zentralsteuerungen und Produkte zur Anbindung eines Systems an eine übergeordnete Gebäudeleittechnik. „Die besondere Vielfalt der Steuerungstechnik ergänzt die hochwertigen Produkte und ermöglicht somit, den objektspezifischen Anforderungen stets gerecht zu werden“, betont Lechte.
Weitere Informationen gibt Mitsubishi Electric Europe B.V., Mitsubishi-Electric-Platz 1, 40882 Ratingen, E-Mail: les@meg.mee.com, Tel.: 0 21 02 – 4 86 – 0, www.mitsubishi-les.com.

Über Mitsubishi Electric
Seit fast 100 Jahren versorgt Mitsubishi Electric Corporation sowohl Unternehmenskunden als auch Endverbraucher auf der ganzen Welt mit qualitativ hochwertigen Produkten aus den Bereichen Informationsverarbeitung und Kommunikation, Weltraumentwicklung und Satellitenkommunikation, Unterhaltungselektronik, Industrietechnologie, Energie, Transport- und Bauwesen sowie Klima- und Heiztechnik. Mit rund 142.340 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen zum Ende des Geschäftsjahrs am 31.03.2018 einen konsolidierten Umsatz von 41,8 Milliarden US Dollar*. In über 30 Ländern sind Vertriebsbüros, Forschungsunternehmen und Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten zu finden. Seit 1978 ist Mitsubishi Electric in Deutschland als Niederlassung der Mitsubishi Electric Europe vertreten. Mitsubishi Electric Europe ist eine hundertprozentige Tochter der Mitsubishi Electric Corporation in Tokio.

* Umrechnungskurs 106 Yen = 1 US Dollar, Stand 31.03.2018 (Quelle: Tokioter Devisenbörse)

Weitere Informationen:
http://global.mitsubishielectric.com
http://www.mitsubishielectric.de
http://www.mitsubishi-les.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy