Passgenaue Lösungen mit dem neuen Schalldämpferprogramm von ATEC

Reflexionsschalldämpfer RXS für tiefe Frequenzen von ATEC: Durch den identischen Werkstoff Polypropylen und die einheitliche Verbindungstechnik entsteht ein System aus einem Guss.

Passgenaue Lösungen für alle Anforderungen im Kunststoffabgasbereich bietet das neue Schalldämpferprogramm der ATEC GmbH & Co KG.

Abgedeckt wird das Leistungsspektrum von tiefen und mittleren Frequenzen mit Abgastemperaturen bis 120 °C sowie der Überdruckbereich bis 5.000 Pa.

Die neuen Schalldämpferlösungen sind Weiterentwicklungen, entstanden aus der engen Zusammenarbeit mit Partnern der ATEC, wie beispielsweise der Reflexionsschalldämpfer RXS. Der Spezialist für tiefe Frequenzen von 50 Hz mit bis zu 20 dB(A) wird erstmals aus dem bewährten Kunststoff Polypropylen hergestellt. Zudem ist die Verbindungstechnik identisch mit dem des Kunststoffabgassystems und gewährleistet eine hohe Passgenauigkeit: „Diese Schalldämpfer entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit BHKW-Herstellern. Die Abstimmung erfolgt individuell auf den jeweiligen Motor mit dem Ziel, den störenden Brummtoneffekten präventiv entgegenzuwirken“, erklärt Stefan Libor, Key Account Manager bei ATEC.

Mit den Absorptions-Schalldämpfern ASD bietet das norddeutsche Unternehmen eine Lösung für die mittleren Frequenzbereiche, wahlweise für raumluftabhängige oder raumluftunabhängige Anwendungen. Mit den niedrigen Widerstandbeiwerten von 0,1 cw qualifiziert sich der ASD für den Anschluss an unterschiedlichste Wärmeerzeuger. Darüber hinaus können Verarbeiter den Schalldämpfer nachrüsten, um Schallemissionen vor Ort zu reduzieren. Die ASD-Serie ist in den Nennweiten 60 bis 125 mm und auf Wunsch in der konzentrischen Variante lackiert – farbgleich zum ATEC Abgassystem – erhältlich.

Das umfangreiche Zubehör, etwa die Befestigungssysteme mit den speziellen Schalldämmelementen zur Reduzierung des Körperschalls, und die Möglichkeit zur Erstellung von Schallmessungen im Projekt- oder OEM-Segment runden das Schalldämpferprogramm ganzheitlich ab.

Universeller Einsatz für mittlere Frequenzen mit den Absorptions-Schalldämpfern ASD von ATEC, wahlweise für raumluftabhängige oder raumluftunabhängige Anwendungen. Bilder: ATEC GmbH & Co. KG, Neu Wulmstorf Die ATEC GmbH &Co. KG mit Firmensitz in Neu Wulmstorf (bei Hamburg) ist mit rund 50 Mitarbeitern führend bei universellen Abgassystem-Lösungen im Kunststoffbereich. Der Spezialist bietet Lösungen für Gas-, Ölbrennwertgeräte, Mikro-KWKs, BHKW-Anlagen und Dunkelstrahler. Die CE-Kennzeichnung der systemunabhängigen Abgasanlagen erfolgt nach der Europäischen Bauprodukte-Verordnung. Das 1999 gegründete Unternehmen produziert und lagert auf einer Fläche von insgesamt 7.200 m² am Firmensitz in Neu Wulmstorf und ist Mitglied in den Verbänden BDH, figawa und VKA. Der Vertrieb der Systeme erfolgt europaweit über den Handel und den OEM-Bereich. Weitere Informationen auf der Webseite https://www.atec-abgas.de.

Weitere Informationen sind auf der ATEC-Website zu finden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy