REHAU macht seine Produktdaten BIM-ready

FotoL Rehau

Bauprojekte umfassend abbilden, vorausschauend planen und über den gesamten Lebenszyklus betreuen: Diesen Mehrwert verspricht die Methode „Building Information Modeling“ (BIM). REHAU bietet hierfür eine innovative Schnittstellenlösung zwischen unterschiedlichen Tools, die eine bessere Vernetzung aller Beteiligten für den nachhaltigen Erfolg des gemeinsamen Bauvorhabens ermöglicht.

Building Information Modeling (BIM) steht für die Interaktion aller Projektbeteiligten mit und an einem zentralen Datenmodell. Mit diesem Vorgehen können Konfliktpotenziale und Probleme vermieden werden, bevor sie auf der Baustelle zu Verzögerungen und Umplanungen führen. Planungsrisiken sinken, die Projektqualität und die Termin- und Kostentreue steigen. REHAU macht seine Produkte und Systeme BIM-ready und stellt diesen vom Markt geforderten BIM-Content mit BIM@REHAU den am Bau beteiligten Partnern, insbesondere den Fachplanern und Architekten, sukzessive zur Verfügung. Darüber hinaus bietet REHAU weitere Lösungen, um bei seinen Partnern und weiteren Projektbeteiligten die Vorteile von BIM effizient umzusetzen. Im Rahmen der ISH stellt das Unternehmen seine vielfältigen BIM Lösungen vor und macht BIM@REHAU mit Hilfe einer Virtual Reality Brille für alle „erlebbar“.

Intelligentes Plugin

Mit dem neuen datenbankbasierten Bauteil-Management-System (BMS), powered by BIMwelt Systems, liefert REHAU mittels Plugin den bisher umgesetzten BIM Content seines umfänglichen Produktportfolios für unterschiedliche Softwarelösungen. Das Plugin ist lauffähig in den gängigen BIM Plattformen Revit, Allplan und ArchiCAD. Das BMS ist aber mehr als nur eine reine Objektbibliothek. Der REHAU BIM Content beziehungsweise die Objekte erhalten durch das integrierte Logik- und Regelsystem eine einzigartige Intelligenz. Die unterschiedlichen Produkte können mittels Plugin vollständig vorkonfektioniert werden, bevor am Ende die geometrische Darstellung einschließlich aller dazugehörigen Parameter und Attribute in das digitale Gebäudedatenmodel übertragen wird. Dies ermöglicht eine einfache Handhabung der Daten, insbesondere da die erforderlichen BIM Daten nicht mehr aus einer großen Anzahl an Einzelobjekten herausgesucht werden müssen.

Im Bereich der REHAU Fenstersysteme bietet das BMS darüber hinaus die Möglichkeit, die geplanten Fenster- und Türenelemente zu validieren und auch unmittelbar an eine Fensterbausoftware zu übertragen. Alternativ zum Plugin stehen die Familien zudem nativ zum Download bereit.

BIM-fähige Software

Mit der Planungssoftware RAUCAD bietet REHAU seinen Kunden im Bereich der Gebäudetechnik zusätzlich eine BIM-fähige Softwarelösung zur Planung gebäudetechnischer Anlagen, einschließlich Flächentemperierungssysteme sowie Trink-, Heizungs- und Abwasserrohrnetze. Über die IFC Schnittstelle wird die Gebäudegeometrie importiert und die grafische Flächentemperierung mit allen Parametern exportiert. Auf Wunsch erstellt REHAU zudem durch eigene Fachplaner Planungsvorschläge der REHAU Systeme und zwar BIM-ready im IFC-Format sowie für den Einsatz im Autodesk Revit.

Umfangreiches Angebot

Mit BIM@REHAU steht REHAU Architekten, Planern und Verarbeitern als verlässlicher Partner zur Verfügung, so dass diese größtmögliche Unterstützung im Rahmen ihrer BIM-Projekte erhalten und möglichst einfach die Vorteile des BIM nutzen können. „Für den Einsatz dieser zukunftsweisenden Planungsmethode bieten wir ein umfangreiches Angebot, in das unterschiedliche Tools integriert sind und das laufend erweitert wird“, erläutert Andreas Limberg, BIM-Manager bei REHAU. „Auf der einen Seite tragen natürlich unsere Produkte, auf der anderen Seite aber auch umfassende Beratung und zukunftsorientierte Software Services zum Gelingen nachhaltiger Bauprojekte bei.“.

Die vielfältigen REHAU Lösungen rund um das Thema BIM finden Kunden unter www.rehau.de/bim

Die REHAU Gruppe ist ein Polymerspezialist mit einem Jahresumsatz von mehr als 3,5 Milliarden Euro. Ein unabhängiges und stabiles Unternehmen in Familienbesitz. Rund 20.000 Mitarbeiter sind weltweit für das Unternehmen an über 170 Standorten tätig. Europaweit arbeiten rund 12.000 Mitarbeiter für REHAU, davon alleine 8.000 in Deutschland. REHAU stellt Lösungen für die Bereiche Bau, Automotive und Industrie her. Seit über 70 Jahren arbeitet REHAU daran, Kunststoffprodukte noch leichter, komfortabler, sicherer und effizienter zu machen und beliefert mit innovativen Produkten Länder auf der ganzen Welt.

www.rehau.com
Ansprechpartner für die Presse:

Tanja Nürnberger

REHAU AG + Co, Ytterbium 4, 91058 Erlangen, DEUTSCHLAND
Tel.: +49 9131 92-5496 / Fax: +49 9131 92-515496
tanja.nuernberger@rehau.com

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy