KOSTAL setzt Standards – Mit effizienten Hybrid- und Speicherlösungen

PLENTICORE-plus-Testsieger-SPI

Bereits seit über 100 Jahren setzt KOSTAL neue Standards bei Produkten aus Automobil, Industrie und Photovoltaik. Als namhafter Automobilzulieferer hat KOSTAL u.a. den intelligenten Regen-Licht-Sensor entwickelt, den heutzutage nahezu jeder in seinem Fahrzeug verwendet. Aber auch in der Photovoltaik war KOSTAL bei zahlreichen Produkten Vorreiter, z.B. beim ersten 3-phasigen Stringwechselrichter oder als einer der ersten, die Speichersysteme auf Lithium-Ionen-Basis für das Heim angeboten haben.

Mit dem Hybridwechselrichter PLENTICORE plus 5.5 in Kombination mit der BYD Battery Box H11.5 hat KOSTAL einen weiteren Standard auf dem Heimspeichermarkt gesetzt. Die Kombination ist aktuell mit einem System Performance Index (kurz SPI) von 91,4% das effizienteste PV-Speichersystem auf dem Markt. Dies hat die HTW in ihrer „Stromspeicher-Inspektion 2018“ eindeutig belegt. Darüber hinaus wurde der PLENTICORE plus von einer unabhängigen Jury als TOP Innovation ausgezeichnet. Dabei überzeugte nicht nur die Effizienz, sondern auch das Geschäftsmodell: Der PLENTICORE plus kann zunächst nur als Solarwechselrichter eigesetzt werden mit der Option, die Batterie später noch nachzurüsten. Der Aktivierungscode für den Speicher kann dann ganz einfach im KOSTAL Solar Webshop erworben werden. So zahlt der Kunde die Batteriefunktion erst, wenn er diese auch wirklich benötigt.

Ab sofort bietet der Hybridwechselrichter noch ein weiteres Feature: Mit dem neuen Software-Update kann der Kunde seine bestehende PV-Anlage erweitern und mit dem PLENTICORE plus die gesamte Energie aus der neuen sowie der bestehenden Anlage speichern. Es muss sich jedoch nicht nur um eine PV-Anlage handeln. Der Hybridwechselrichter kann auch die Energie aus anderen AC-Quellen wie z.B. BHKW oder KWK in der Batterie speichern.

Mit dem PLENTICORE BI wird es eine neue Variante des PLENTICORE als rein AC-gekoppeltes System für gewerbliche Anwendungen geben. Hierbei können an die MPP-Tracker des Gerätes bis zu drei Batterien angeschlossen werden. Dies entspricht einer Batteriekapazität von ca.30kWh, was auch für kleinere Gewerbebetriebe volle Flexibilität beim Bau einer PV-Anlage, aber vor allem auch bei der Nachrüstung von Bestandsanlagen ermöglicht. Dadurch setzt KOSTAL einen weiteren Marktstandard.

Auch im einphasigen Bereich bietet die KOSTAL Solar Electric mit dem PIKO MP plus in Kombination mit dem neuen KOSTAL Smart Energy Meter demnächst eine Hybridwechselrichter-Lösung. Neben der Speicherung der Solarenergie in der Batterie wird der PIKO MP plus in dieser Kombination auch die Zwischenspeicherung aus AC-Energiequellen ermöglichen. Die einphasigen Wechselrichter von 1.5 bis 4.6 kW sind mit einem oder zwei MPP-Trackern ausgestattet und so flexibel im Einsatz. Dank der Schutzart IP 65 ist der PIKO MP plus outdoorfähig und kann im Innen- sowie Außenbereich betrieben werden.

Mit diesen Neuheiten führt an KOSTAL zukünftig bei fast allen Größen von PV-Anlagen und denkbaren Kundenwünschen mit Blick auf Speicher kein Weg vorbei.

https://www.kostal-solar-electric.com

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy