Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2021)

Bundesrat für mehr Solarstrom

Milliardenschaden für Wirtschaft und Klima

die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) wird heute zur weiteren Abstimmung an den Bundestag überwiesen. Ziel der Bundesregierung ist es, mit dem EEG 2021 das vereinbarte Ziel von 65 Prozent aus Erneuerbaren Energien bis 2030 zu erreichen. Im Bereich der Solartechnik, deren Ausbau dafür dringend stark beschleunigt werden muss, gelten Unternehmen aus den Bereichen Gewerbe, Handel und Dienstleistung inzwischen als wichtigste Investorengruppe, um künftig riesige brachliegende Dachflächen auf Industrie- und Lagerhallen kosteneffizient für die Sonnenstromernte zu erschließen.

Doch anstatt den Ausbau der Solarenergie auf Gebäuden voranzutreiben und Marktbarrieren zu beseitigen, soll der Ausbau gewerblicher Solardächer ab dem kommenden Jahr auf einen Bruchteil ihres derzeitigen Marktvolumens gedeckelt werden.

Im Rahmen der Online-Pressekonferenz erläutern Ihnen Experten aus Energiewirtschaft und Mittelstand die Pläne der Bundesregierung sowie deren negative Auswirkungen auf das Klimaschutzengagement der Wirtschaft. Marktforscher präsentieren eine neue Kurzstudie, die den damit verbundenen Schaden für Solarwirtschaft und Klimaschutz in Milliardenhöhe beziffern und nachvollziehbar machen.

Gern laden wir Sie hiermit ein zur gemeinsamen digitalen Pressekonferenz des BSW – Bundesverband Solarwirtschaft, des HDE – Handelsverband Deutschland und EUPD Research.

Datum: Dienstag, 03.11.2020, 09:45 bis ca. 10:30 Uhr
Ort: digital – die Einwahldaten erhalten Sie bei der Anmeldung

Agenda:
• 09:45 Uhr: Begrüßung und Moderation: Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer BSW
• 09:55 Uhr: Vorstellung Kurzstudie zu den Auswirkungen des Gesetzesentwurfs auf das Photovoltaik-Investitionsverhalten gewerblicher Investoren, Dr. Martin Ammon, Geschäftsführer EUPD Research
• 10:10 Uhr: Statement des Vorsitzenden des HDE-Energieausschusses zu den Gesetzesplänen, Jan-Oliver Heidrich, zugleich Geschäftsführer EHA (einer Tochter der REWE Group)

Im Anschluss möchten wir Ihnen gerne die Gelegenheit geben, Fragen zu stellen und O-Töne einzufangen.

Anmeldung:
Wenn Sie an der Pressekonferenz teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 02.11.2020 per E-Mail an. Wir senden Ihnen dann die Einwahldaten zu. https://www.capital.de/

www.solarwirtschaft.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy